Wartungsmodus für WordPress aktivieren

Wordpress WartungsmodusWebseiten sollten immer auf dem aktuellen Stand gehalten werden. Teils ist es dabei unumgänglich, dass es dann zu einem längeren Ausfall der Seite kommen kann. Dieses wird beispielsweise bei einem Wechsel des Themes, der Umstrukturierung der Webseite oder einem Upgrade der Datenbank verursacht.

Damit Besucher auf keine Fehlerseite gelangen, sollte die Webseite bei solch länger andauernden Anpassungen in den Wartungsmodus gestellt werden. Doch welche Möglichkeit bietet speziell WordPress hierfür an?

Der hauseigene Wartungsmodus

WordPress bringt bereits einen eigenen Wartungsmodus mit sich. Werden beispielsweise Updates am Theme oder diversen Plugins vorgenommen, so wird automatisch für diese Zeit der Wartungsmodus aktiviert, um unerwünschte Fehler durch das Nichterreichen der Webseite zu vermeiden.

Die manuelle Aktivierung des Wartungsmodus von WordPress ist allerdings eher umständlich und kompliziert. Darüber hinaus kann es passieren, dass dann auch das Backend im Wartungsmodus ist, wodurch ein Arbeiten an der Webseite schwierig wird.

Aber natürlich gibt es auch hierfür zahlreiche Alternativen in Form von Plugins. Zwei Varianten werden wir in diesem Beitrag einmal näher betrachten

Die einfache Variante: Maintenance Mode von Lukas Juhas

Wer auf die diversen Features innerhalb des Plugins verzichten kann, ist mit dem Plugin Maintenance Mode des Entwicklers Lukas Juhas gut beraten. Dieses konzentriert sich allein auf die Grundlagen, dem Anzeigen einer Seite, die über die Wartung der Webseite informiert. Auch hierfür gibt es die Möglichkeit die Seite mit Titel, Inhalt und Bildern individuell zu gestalten.

Wenn dennoch die Möglichkeit der Kontaktaufnahme angeboten werden soll, so kann mit Maintenance Mode auf verschiedene Widget-Bereiche zurückgegriffen werden. So können dann auch Social-Media-Icons oder ein Kontaktformular bereitgestellt werden. Natürlich vorausgesetzt, die Widget-Bereiche sind von der Wartung nicht betroffen.

Die umfangreiche Variante: WP Maintenance Mode von Designmodo

Das Plugin WP Maintenance Mode der Entwickler von Designmodo zählt zu einem der beliebtesten Wartungsmodus-Plugins. Es bietet hierfür auch umfangreiche Einstellungen, insbesondere im Bereich des zu wählenden Designs, dass bei der durchzuführenden Wartung dem Besucher der Webseite angezeigt wird.

Bei der Erstellung des Designs kann eine individuelle Überschrift und Inhalt angezeigt werden. Ebenso kann die Hintergrundfarbe oder ein Hintergrundbild passend zum Unternehmen festgelegt werden.

Doch das Plugin bietet noch weitere Features, die den Besuch des Nutzers nicht gänzlich umsonst machen. So kann beispielsweise ein Countdown-Timer angezeigt werden, wann die Webseite wieder aktiv ist. Sehr nützlich, wenn es sich beispielsweise um einen neuen Auftritt der Webseite handelt. Darüber hinaus kann dem Nutzer trotz aktiviertem Wartungsmodus die Möglichkeit gegeben werden, sich mit dem Webseiteninhaber in Verbindung setzen zu können. Hierfür stehen ein Kontaktformular und diverse Social-Media-Icons zur Verfügung.

Ebenso kann der Nutzer eine eMail-Adresse hinterlegen, damit dieser benachrichtigt wird, sobald die Webseite wieder online ist. Allerdings sollte bei diesem Service-Angebot eher auf ein weiteres Newsletter-Plugin zurückgegriffen werden, damit die verschiedenen rechtlichen Voraussetzungen, wie das Double-Opt-In und die Verfügbarkeit eines Unsubscribe-Links, sichergestellt werden können.

Je nach Aktivierung einzelner Features, wie das Kontaktformular, ist wiederrum eine Datenschutzerklärung inklusive Checkbox für die Einverständniserklärung erforderlich. WP Maintenance Mode bietet als eines von wenigen Plugins die Möglichkeit einen Link zur Datenschutzerklärung zu hinterlegen, damit die DSGVO entsprechend eingehalten werden kann. Sollte diese allerdings durch die Wartung ebenfalls nicht besucht werden können, so kann auch ein individueller Text direkt im Plugin eingefügt werden, der dem Nutzer dann angezeigt wird.

Fazit

Wie wir es von WordPress gewohnt sind, gibt es für viele Anforderungen das passende Plugin. Welches es für die Anzeige des Wartungsmodus sein soll, kommt insbesondere darauf an, wie lange die Wartung dauert und welcher Service dem Nutzer geboten werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.