Die Bedeutung von Visuals im Content Marketing steigt weiter an

Visuals im Content Marketing

Visuals im Content Marketing

Über 500 befragte Marketing-Experten prognostizieren in einer umfassenden Studie von Venngage den steigenden Bedarf an Visuals im Content Marketing für 2019. Daraus geht klar hervor, dass die Bedeutung visueller Inhalte nicht länger zu unterschätzen ist. Dabei gilt es, sich mit seinem Content vom Mainstream abzuheben, um nicht an Relevanz zu verlieren und sich dauerhaft am Markt behaupten zu können. Diese deutliche Tendenz unterstreicht den Vorteil, aber auch die Handlungsnotwendigkeit für die gesamte Marketingwelt.

Die durchgeführte Studie gibt überdies einen gesamtheitlichen Aufschluss über die meist genutzten Tools, den nötigen Zeitaufwand und das zu kalkulierende Budget für die Visuals sowie welche Art von Visuals überwiegend verwendet werden.

Die beliebtesten Visuals

56% der Befragten gaben an, dass sie 2018 durchgehend Visuals in ihren Inhalten verwendet haben, wohingegen es 2017 nur 45% waren. Interessant sind hierbei die Arten von Visuals, die für die Illustration des Contents eingesetzt wurden. Dabei kam heraus, dass der Großteil, also 40% der genutzten Elemente, Bilder der Kategorie Stockfotografie waren. Knapp danach folgten mit 37% die Infografiken. Statistiken und Daten in Form von Diagrammen oder Ähnlichem machten hingegen nur 12% der verwendeten Visuals aus. Noch seltener wurden nur Videos (7%), Gifs und Memes (4%) eingesetzt.

Allerdings performten die verwendeten Visuals anders als erwartet, wenn man die vorherigen Prozentsätze miteinbezieht. Demnach haben die Infografiken mit 40%iger Erfolgsquote die User am ehesten zum Handel angeregt, wohingegen die Stockfotografie, die häufiger verwendet wurde, nur zu 12% Reaktion generieren konnten.

Welche Tools eignen sich für die Erstellung von Visuals?

Wenn man sich die Erstellung von Visuals im vergangenen Jahr anschaut, dann sticht vor allem hervor, dass 37% der befragten Marketer 2-5 Stunden pro Woche für das Produzieren der Grafiken investiert haben – mit steigender Tendenz. Dafür benutzten 49% der Befragten Online Tools oder Graphic Design Softwares, deren Nutzung die letzten zwei Jahren um 60% gestiegen ist.

Budgets für Visuals wird erhöht

Auch wichtig zu erwähnen sind hierbei die verwendetet Budgets für Visuals im Jahr 2018: Die Mehrheit der Marketer (42%) gaben weniger als 10% ihres Budgets dafür aus. Interessant ist aber die Prognose für 2019: Demnach planen 32% der befragten Marketer in diesem Jahr mehr als 30% ihres Budgets für Visuals zu investieren. 69% sagen zudem, dass Visuals für ihre Marketingstrategien unverzichtbar seien.

Unter Fachleuten herrscht also ein weitreichender Konsens darüber, dass Visuals 2019 einen wesentlichen Beitrag zum Content Marketing leisten werden. Inwieweit sie ihr volles Potenzial schon in diesem Jahr entfalten, bleibt jedoch abzuwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.