Responsives Design ist entscheidend

Responsive Webdesign für die mobile Google-SucheSpätestens seitdem Google mit dem Mobile-First-Index dazu übergegangen ist, Webseiten bevorzugt zu indexieren, die über eine ansprechende mobile Version verfügen, ist responsives Design essentiell. Für Betreiber statischer Webseiten bedeutet das, dass diese dringend optimiert werden müssen.

Der Grund: Immer mehr Nutzer besitzen mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones. In ihrer Freizeit und unterwegs benutzen sie häufig ausschließlich diese, um Content im Internet aufzurufen. Sind Seiten aber nicht an die Bedürfnisse der Endgeräte angepasst, verlässt der User sie wieder – und nutzt das Angebot der Konkurrenz.

Eine hohe Absprungrate, geringe Verweildauer und schwache Conversionrate sind Anhaltspunkte dafür, dass am responsiven Design gearbeitet werden muss.

Ansatzpunkte für responsives Design

Es gibt verschiedene Möglichkeiten dafür, um eine starre Website mit festem Pixel-Layout und fixem CMS umzugestalten. Entweder erstellt man ein neues Stylesheet, das die Größe von Schrift und Elementen festlegt, man ergänzt das bestehende Stylesheet um die mobilen Versionen verschiedener Endgeräte oder man kombiniert die beiden Methoden.

Außerdem muss die Navigation angepasst werden – für mobile Versionen ist es günstig, diese zu verknappen. Auch Bilder sollten sich in ihrer Größe optimal an die Bildschirme der mobilen Endgeräte anpassen können. Bei der Content Choreographie muss zudem festgelegt werden, wie sich die Elemente der Desktop-Version anordnen, wenn wie mobil angezeigt werden.

Vorteile von Seiten mit responsivem Design

Weißt eine Website gutes responsives Design für ihre mobilen Versionen auf, generiert sie eine wesentlich bessere Reichweite und Bekanntheit. Damit einhergehend gewinnt sie erfolgreicher neue Kunden im Internet und ermöglicht nicht nur eine höhere Leadgenerierung, sondern auch eine gute Conversionrate. Auch die Absprungrate ist geringer als bei Seiten, die statisch sind.

Neue Seiten responsiv bauen

Viele Unternehmen machen sich nicht die Mühe, neben einer starren auch eine responsive Website für mobile Endgeräte anzubieten, sondern geben einen kompletten Relaunch in Auftrag. Dies ist eine sehr nützliche Vorgehensweise, da Inhalte sonst doppelt eingefügt und gepflegt werden müssen. Außerdem können das Design und die Customer Journey auf diese Weise einheitlich gestaltet werden, was zu einem größeren Wiedererkennungswert und somit schnellerem Aufbau von Vertrauen beim User führt.

4 Gedanken zu „Responsives Design ist entscheidend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.