Wie funktioniert regionale Suchmaschinenoptimierung (SEO)?

Lokale Google-Ads-Werbung (AdWords)Bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) geht es um die Anpassung einer Webseite an die Suchmaschinenalgorithmen von Google & Co. So verwendet der Marktführer Google über 200 verschiedene Signale, um eine Webseite zu gewichten und diese in den Suchergebnissen einer bestimmten Position zuzuteilen. Bei der regionalen Suchmaschinenoptimierung konzentriert man sich auf die lokale Ausrichtung einer Webseite und die Zielgruppe. Wie genau das funktioniert, wollen wir mit dem heutigen Expertenartikel aufzeigen.

Erfahrung als Schlüssel zum Erfolg

Als etablierte SEO-Agentur mit über 10-jähriger Erfahrung, wissen wir sehr genau worauf bei der regionalen Ausrichtung achten sollte. So betreuen wir z. B. nicht nur Kunden in Coburg, sondern bieten unsere Suchmaschinenoptimierung auch für Unternehmen in Bamberg, Bayreuth, Forchheim, Hof, Kronach, Lichtenfels und Wunsiedel an. Suchbegriffe, auf die wir uns bei der Optimierung konzentrieren sind z. B. Suchmaschinenoptimierung Bamberg, SEO Bayreuth oder Online Marketing Kulmbach. Doch wie genau muss man der regionalen Ausrichtung vorgehen?

Schritt 1: Die Recherche nach passenden Suchbegriffen

Wer nicht weiß, wonach seine Zielgruppe im Internet sucht, kann seine Homepage nicht gezielt darauf optimieren. Von daher ist in jedem Fall zuvor eine gründliche Keywordrecherche, also die Suche nach möglichen Suchbegriffen und Suchwortkombinationen (siehe Longtail-Keywords), wichtig.

In erster Linie sollten Sie notieren, wonach Ihre Zielgruppe höchstwahrscheinlich sucht. Nutzen Sie dabei ausschließlich Suchbegriffe, die mit hoher Wahrscheinlichkeit auch zu einem Kaufabschluss führen.

Dazu ein Beispiel: Nehmen wir an, ein griechisches Restaurant aus Coburg optimiert seine Homepage auf das Suchwort „Restaurant Coburg“, da dies laut Google über 3.600 Anfragen pro Monat auslöst. Allerdings hat das Restaurant nur ein sehr geringes Budget pro Monat für Werbezecke zur Verfügung. Es wäre daher sinnvoller sich auf das Keyword „Grieche Coburg“ zu konzentrieren, dass laut dem Keyword-Planer von Google 1.000 Suchanfragen auslöst.

Während mit dem Suchbegriff „Restaurant Coburg“ auch Suchende dabei sind, die gern eine Pizza, die deutsche Küche oder mexikanisches Essen genießen wollen, wäre das Budget mit einer Ausrichtung auf „Grieche Coburg“ wesentlich effizienter eingesetzt. Streuverluste lassen sich auf ein Minimum konzentrieren.

Restaurant Grieche Coburg

Screenshot: Mögliche Suchbegriffe für ein Restaurant in Coburg

Tipp: Wenn Sie sich ein kostenfreies Google-Ads-Konto einrichten, können Sie den Keyword-Planer kostenfrei zur Keywordrecherche nutzen!

Schritt 2: Die Ausrichtung der eigenen Homepage (Onpage-Optimierung)

Sind die Suchbegriffe bekannt, geht es im nächsten Schritt darum, die eigene Homepage für die jeweiligen Suchbegriffe und Suchwortkombinationen zu optimieren. All diese Maßnahmen fallen unter den Bereich Onpage-Optimierung. Eine genaue Anleitung dazu zu schreiben, würde sicher den Rahmen sprengen. Aber vereinfacht ausgedrückt geht es darum, die Suchbegriffe möglichst sinnvoll in Ihre Homepage zu integrieren und dabei keine Spamtechniken anzuwenden.

Ein paar wenige Optimierungsmöglichkeiten bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung:

  • Integration der Keywords in die METATAGS
  • Integration der Keywords in den Webseitentext
  • Optimierung der Ladezeiten, insbesondere für mobile Besucher
  • Optimierung der Inhalte mit dem Fokus auf Qualität

Dabei muss man sich entscheiden, ob man die Optimierung z. B. komplett auf die Startseite des Internetauftritts ausrichtet, oder aber für einzelne Suchbegriffe jeweils eigene Landingpages integriert, so wie wir das mit SEO Forchheim, SEO Hof, SEO Kronach, SEO Lichtenfels und SEO Wunsiedel gemacht haben.

Welche Strategie man anwendet, bedarf eine gründlichen Überlegung. Eine professionelle Beratung ist an diesem Punkt sehr zu empfehlen.

Schritt 3: Erhöhung der Relevanz durch Backlinks

Linkbuilding mit HyperlinksBacklinks sind Links von einer Webseite zu Ihrem Internetauftritt. Diese Links werten Suchmaschinen als Empfehlung und gewichten die Seite daher besser. Dabei spielt die Art und Qualität der Links eine große Rolle, denn Backlink ist nicht gleich Backlink und viele unüberlegte Maßnahmen, können sich auch langfristig eher zum Nachteil entwickeln oder gar eine manuelle Abstrafung von Google zur Folge haben, wenn diese gegen die Richtlinien für Webmaster von Google verstoßen.

Es ist also wichtig, möglichst viele qualitativ hochwertige Backlinks auf die eigene Homepage zu leiten. Dafür sind Branchenverzeichnisse eine gute Wahl. ABER ACHTUNG! Hier gilt der Grundsatz: Qualität geht vor Quantität. Suchen Sie gezielt nach hochwertigen Branchenverzeichnissen, die eben nicht nur zum Zwecke einer Google-Optimierung erstellt wurden, sondern auch einen Mehrwert bieten und in denen Sie gern gelistet werden möchten, damit potenzielle Kunden Sie finden können.

TIPP! Ein paar hochwertige Verzeichnisse, mit denen Sie beginnen können:

Achten Sie darauf, dass Sie bei den Eintragungen immer die gleichen Kontaktdaten im gleichen Format verwenden.

Schritt 4: Für positive Bewertungen sorgen

Bewertungen für regionale SuchmaschinenoptimierungGoogle zieht auch Bewertungen Ihres Unternehmens bei Google heran, um die lokalen Suchergebnisse zu gewichten. Achten Sie daher darauf, dass Sie möglichst nur positive Bewertungen erhalten und motivieren Sie Ihre Besucher und Kunden eine Bewertung bei Google zu hinterlassen.

Leider ist es oftmals so, dass zufriedene Kunden keinen Grund sehen, noch zusätzlich eine Bewertung zu schreiben. Enttäuschte Kunden suchen jedoch nach Möglichkeiten, um ihren Ärger Luft zu machen. Daher ist es umso wichtiger, dass Sie Ihre Kunden zu positiven Bewertungen motivieren. Für ein Restaurant könnte das z. B. ein Rabatt in Höhe von 10% sein, wenn die positive Bewertung direkt bei Bezahlung vorgezeigt wird.

Tipp: Falls Sie Schwierigkeiten mit negativen Bewertungen haben, können wir Sie dabei unterstützen, einen Wandel einzuleiten und Ihre Reputation im Internet zu verbessern.

Was können wir für Sie tun?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.